ZUSATZLEISTUNGEN

IMG_5863.jpg
IMG_5866.jpg
IMG_5865.jpg

 

FUSSREFLEXZONENMASSAGE (FRM)

Die Fußreflexzonenmassage ist in uraltem überliefertem Volkswissen begründet. Formen der FRM waren schon vor einigen Jahrtausenden in Asien bekannt. Auch im alten Ägypten, bei den indischen Völkern und im Mittelalter in Europa, wurde die Fußmassage zu Heilzwecken angewendet.

Wirkungen:

  • Positive Beeinflussung des gesamten Hormonsystems

  • Unterstützung des Entgiftungssystems des Körpers

  • Aktivierung und Förderung des Immunsystems

  • Unmittelbare körperliche und seelische Entspannung

  • Aktivierung des Blutkreislaufs und der Herzfunktion

  • Unterstützung des gesamten Lymphsystems

  • schmerzlindern bei unterschiedlichen Schmerzformen

Durch den breiten Wirkungskreis der FRM kann sie neben der Vorbeugung bei unzähligen Indikationen eingesetzt werden, z.B.:

  • Kopfschmerzen und Migräne

  • Muskelverspannungen

  • Schlafstörungen

  • Magen- Darmprobleme

  • Hormonstörungen

  • Verstopfung etc.

Am Fuß gibt es, wie am Ohr , Reflexzonen, welche mit entfernten Körperteilen oder Organen verbunden sind. Bei der FRM werden diese Zonen an den Füßen behandelt. Mit Reflex wird die Antwort des Körpers auf einen Reiz bezeichnet. Die Reflexzonen am Fuß werden gezielt massiert und so entsprechende Bereiche und Funktionen des Körpers stimuliert. Die Tiefenentspannung bei der FRM wird über die Nerven und die Reflexzonen der Füße erreicht. Organe werden in der Funktion angeregt, die Sinne insgesamt geöffnet.

Eine FRM kann zum Vorbeugen und Entgiften ein- bis zweimal pro Woche durchgeführt werden. Bei akuten Beschwerden kann jeden zweiten Tag eine Behandlung bis zur Besserung durchgeführt werden.

​Leider können wir diese Behandlung aus Kapazitätsgründen z.Zt. nicht anbieten!

IMG_5900.JPG
IMG_5822.jpg
IMG_5848.jpg

 

HOT STONE MASSAGE

Diese Massage ist eine faszinierende Verbindung aus Massage, Energiearbeit und der wohltuenden Wirkung von heißen und kalten Steinen.

Das Gefühl, warme ölige Steine auf der Haut zu spüren, ist sehr wohltuend und entspannend. Die von den Steinen transportierte Hitze dringt tief in die Haut ein. Der Lymphfluss wird sofort angeregt, die Selbstheilungskräfte des Organismus stimuliert und die verhärtete Muskulatur geschmeidig gemacht.

 

​Leider können wir diese Behandlung aus Kapazitätsgründen z.Zt. nicht anbieten!

IMG_5889.jpg
IMG_5886.jpg

 

TEIL- UND GANZKÖRPERMASSAGE

  • Teilkörpermassage            30 min.:  35 €

  • Ganzkörpermassage         60 min.:  70 €

 

Auf Wunsch auch mit Aroma-Öl

HEISSLUFT

Durch eine Wärmelampe wird vor der Massage die betroffene Körperpartie erwärmt,als trockene Wärme zur Entspannung und Vorwärmung.

HEISSE ROLLE

Gerollte Tücher werden mit heißem Wasser getränkt und auf der verspannten Körperpartie als feuchte Wärme abgerollt.

EISBEHANDLUNG

Bei Schwellungen,Entzündungen und Schmerzen direkt auf der betroffenen Stelle zur Ab- schwellung und Durchblutungsförderung.

 

REFLEKTORISCHE ATEMTHERAPIE

Durch gezielte Druckverschiebungen und Dehnungsreize in Haut, Sehnenansätzen und Muskeln, sowie Schmerzreize unterschiedlicher Dosierung wird unwillkürlich eine Veränderung der Atembewegung hervorgerufen. Es wird auf die Spannungsregulation und den Grundtonus der Atem- und Atemhilfsmuskulatur Einfluss genommen. Über die Griffe und verstärkten Atembewegungen werden alle Systeme des Körpers beeinflusst. Einsatz bei obstruktiven und restriktruktiven Ventilationsstörungen, aber auch bei Störungen des Bewegungsapparates und neurologischen, sowie psychosomatischen Störungen.

 

  • Preis: 60 min.: 70 €

 

KRANKENGYMNASTIK

In der Krankengymnastik werden aktive und passive Bewegungen durchgeführt. Das Ziel ist Ungleichgewicht der Muskulatur und dazugehörigen Sehnen und Bändern auszugleichen und somit Schmerzen und Fehlhaltungen zu beheben. Hierzu werden immer eine genaue Anamnese, sowie eine genaue Untersuchung der Statik und der Konstitution durchgeführt. Neben der gemeinsamen Arbeit an der Funktionsfähigkeit haben PhysiotherapeutInnen auch alltägliche Aktivitäten ihrer PatientInnen im Blick. Es geht darum, Menschen ihre Leistungsfähigkeit und dem Wunsch nach schnellstmöglicher Normalisierung des Lebens mit Funktionsproblemen zu ermöglichen.

Brügger

Dr.Brügger hat Zusammenhänge zwischen mechanischen Fehlbelastungen und Schmerzen am Bewegungs-apparat erkannt. Es hat sich gezeigt, dass durch diese Erkenntnisse Schmerzen am Bewegungsapparat erfolgreich behandelt werden, sowie durch eine aufrechte Körperhaltung solche Schmerzen vermieden werden können. Die Therapie nutzt diese Erkenntnisse aus.

Bobath

Das Bobath-Konzept ist heute unbestritten das erfolgreichste und anerkannteste Pflege-
und Therapiekonzept zur Rehabilitation von Patienten mit Schlaganfällen und anderen
Erkrankungen des Zentralnervensystems.

Wichtiges Behandlungsziel ist das Zusammenspiel der beiden Körperhälften. Durch gezielt
gesetzte Reize und mit speziellen Lagerungen erhält das Gehirn die Informationen, die den
Lernprozess in Gang setzen.

Das Bobath-Konzept bietet die besten Chancen für eine erfolgreiche Rehabilitation nach
einem apoplektischen Insult. Es sollte bereits in der Akutphase eines apoplektischen
Geschehens kontinuierlich angewendet werden. Die auf der Plastizität des Gehirns
basierende Therapie zielt auf die Beeinflussung der Spastik, Verbesserung und Anbahnung
normaler Bewegung.

Unbehandelt entwickelt sich Tage bis Wochen nach dem Schlaganfall eine spastische
Tonuserhöhung der Muskulatur.

Wichtigste prophylaktische Maßnahme ist die Therapie nach dem Bobath-Konzept

 

MANUELLE THERAPIE (MT)

Die manuelle Therapie stellt einen Teil der Physiotherapie dar, die Therapeuten benötigen jedoch eine Zusatzausbildung. Die MT dient in erster Linie dazu, Funktionsstörungen des Bewegungsapparates zu behandeln. Sie beschränkt sich auf die Behandlung von Muskeln, Gelenken und Nerven.

MT stellt nicht nur eine besondere Therapieform dar, sondern dient auch der Diagnostik. Wenn die Ursache für die Beschwerden ausfindig gemacht werden konnte, wird die Therapie in der Regel in Form einer Mobilisation durchgeführt.

Durch Mobilisation sollen Bewegungseinschränkungen behoben und Schmerzen gelindert werden. Viele Krankheitsbilder können erfolgreich therapiert oder beeinflusst werden.

Beispiele sind :    

  • Kopfschmerzen

  • Kiefergelenksstörungen

  • Rückenbeschwerden

  • Schmerzen im Bereich der Schulter

  • Nacken- und HWS Probleme

  • Nervenirritationen

  • Knieschmerzen

  • Ellenbogenprobleme

  • Beschwerden im Bereich der Hand , z.B. nach Fraktur , beim Karpaltunnelsyndrom

  • Fußprobleme und andere ..

  • 30 min.

 

KINESIO-TAPE

Ein Kinesio-Tape (Physio-Tape, Muskel-Tape) ist eine Art hochelastisches Pflaster aus Stoff. Es dient bei Verletzungen oder Entzündungen von Muskeln, Bändern oder Gelenken als Stabilisierung, ohne die Beweglichkeit einzuschränken. Die Hauptaufgabe des Kinesio-Tape soll darin bestehen, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und zu unterstützen.

  • Preis ab 15 €